a

a

Rodizio de Carnes

 

 

Jetzt zum Kontaktforumlar

 

Höchster Fleischgenuss – Rodizio de Carnes

Unter dem Begriff Rodizio de Carnes versteht man eine brasilianische Spezialität, die eine lange Tradition hat. Das Rodizio de Carnes ist ein Fleischspiess, der an einem speziellen Grill, dem sogenannten Churrasqueira zubereitet wird. Auf dem Spiess befinden sich zu zehn verschiedene Fleischsorten. Die Spiesse werden beim Rodizio de Carnes ständig gedreht, so dass das Fleisch schon gleichmässig gegart wird. Diese Methode macht das Fleisch besonders saftig und auch zart. Der Grillmeister aus der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach versteht sein Handwerk ganz besonders. Er bereitet ein Rodizio de Carnes zu, welches nach dem Prinzip All you can eat serviert wird und das seinesgleichen sucht.

In Brasilien Teil der Kultur

In Brasilien nennt man jedes auf einer Churrasqueira gebratenes Fleisch Churrasco. Hier gibt es in nahezu jedem Ort ein auf Churrasco spezialisiertes Restaurant. Diese werden Churrascarias genannt und sind häufig eher einfach eingerichtete Restaurants und Wirtshäuser. Sie bieten ihren Gästen aber eine enorme, vielfältige Auswahl, zu der auch das Rodizio de Carnes gehört. Bezahlt wird in der Regel nach dem All-You-can-eat Prinzip. Das bedeutet iss, so lange und so viel du möchtest. Diese Tradition findet sich mittlerweile auch in der Schweiz. Beispielsweise in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach.

Unterschiede in der Anzahl der Fleischsorten

Die Brasilianer unterscheiden meist zwischen Mini-Espeto und Espeto-Corrido. Der Unterschied liegt hier in der Anzahl der verschiedenen Fleischsorten, wie sie auch vom Rodizio de Carnes bekannt sind. Die bekanntesten Fleischzuschnitte, die sogenannten cortes de carne in den Churrascerien sind unter anderem Picanha, ein Tafelspitz oder Schwanzstück, Maminha, auch Bürgermeisterstückgenannt, Costela, die hohe Rippe vom Rind, Ripa Cupim , eine Art Höcker, der auf den Schultern einiger Rinderrassen sitzt und Contra-Filé , also das Filet. Das Rodizio de Carnes ist die edelste Form die dargereicht wird mit seinen bis zu zehn Fleischsorten. So kennt man diesen Spiess auch in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach.

Vom Fleischschneider am Tisch serviert

Ist das Churrasco fertig gegrillt, übernimmt der Cortador, so wird der Fleischschneider genannt, seine Arbeit. Der Cortador geht mit dem Fleischspiess von Tisch zu Tisch und schneidet das Fleisch direkt auf den Teller der Gäste. Dieses Rodizio, das Drehende, oder das Rodizio de Carnes, wiederholt sich in mehreren Gängen mit allen Fleischsorten vom Grill in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach. Dies geschieht so lange, bis alle Gäste zufrieden sind.

Vorspeise vom Grill

Ganz der brasilianischen Tradition und Kultur folgend, werden als Art Vorspeise häufig Grillwürste und Hühnerherzen am Spiess serviert. Abhängig von der Region wird auch oft Lammfleisch angeboten. Hier werden meist Keule und Filet verwendet. Als Costelão wird eine hohe Rippe bezeichnet, die am Stück, ca. 20 kg, über mindestens 6-8 Stunden bei relativ geringen Temperaturen gegart wird. Es gibt also neben den hochwertigen Rodizio de Carnes noch viele weitere Highlights, die in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach geboten werden.

 

a
a
a
a
a
a
a
a
a
a
a

a

a

Rodizio de Carnes

 

 

Jetzt zum Kontaktforumlar

 

Höchster Fleischgenuss – Rodizio de Carnes

Unter dem Begriff Rodizio de Carnes versteht man eine brasilianische Spezialität, die eine lange Tradition hat. Das Rodizio de Carnes ist ein Fleischspiess, der an einem speziellen Grill, dem sogenannten Churrasqueira zubereitet wird. Auf dem Spiess befinden sich zu zehn verschiedene Fleischsorten. Die Spiesse werden beim Rodizio de Carnes ständig gedreht, so dass das Fleisch schon gleichmässig gegart wird. Diese Methode macht das Fleisch besonders saftig und auch zart. Der Grillmeister aus der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach versteht sein Handwerk ganz besonders. Er bereitet ein Rodizio de Carnes zu, welches nach dem Prinzip All you can eat serviert wird und das seinesgleichen sucht.

In Brasilien Teil der Kultur

In Brasilien nennt man jedes auf einer Churrasqueira gebratenes Fleisch Churrasco. Hier gibt es in nahezu jedem Ort ein auf Churrasco spezialisiertes Restaurant. Diese werden Churrascarias genannt und sind häufig eher einfach eingerichtete Restaurants und Wirtshäuser. Sie bieten ihren Gästen aber eine enorme, vielfältige Auswahl, zu der auch das Rodizio de Carnes gehört. Bezahlt wird in der Regel nach dem All-You-can-eat Prinzip. Das bedeutet iss, so lange und so viel du möchtest. Diese Tradition findet sich mittlerweile auch in der Schweiz. Beispielsweise in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach.

Unterschiede in der Anzahl der Fleischsorten

Die Brasilianer unterscheiden meist zwischen Mini-Espeto und Espeto-Corrido. Der Unterschied liegt hier in der Anzahl der verschiedenen Fleischsorten, wie sie auch vom Rodizio de Carnes bekannt sind. Die bekanntesten Fleischzuschnitte, die sogenannten cortes de carne in den Churrascerien sind unter anderem Picanha, ein Tafelspitz oder Schwanzstück, Maminha, auch Bürgermeisterstückgenannt, Costela, die hohe Rippe vom Rind, Ripa Cupim , eine Art Höcker, der auf den Schultern einiger Rinderrassen sitzt und Contra-Filé , also das Filet. Das Rodizio de Carnes ist die edelste Form die dargereicht wird mit seinen bis zu zehn Fleischsorten. So kennt man diesen Spiess auch in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach.

Vom Fleischschneider am Tisch serviert

Ist das Churrasco fertig gegrillt, übernimmt der Cortador, so wird der Fleischschneider genannt, seine Arbeit. Der Cortador geht mit dem Fleischspiess von Tisch zu Tisch und schneidet das Fleisch direkt auf den Teller der Gäste. Dieses Rodizio, das Drehende, oder das Rodizio de Carnes, wiederholt sich in mehreren Gängen mit allen Fleischsorten vom Grill in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach. Dies geschieht so lange, bis alle Gäste zufrieden sind.

Vorspeise vom Grill

Ganz der brasilianischen Tradition und Kultur folgend, werden als Art Vorspeise häufig Grillwürste und Hühnerherzen am Spiess serviert. Abhängig von der Region wird auch oft Lammfleisch angeboten. Hier werden meist Keule und Filet verwendet. Als Costelão wird eine hohe Rippe bezeichnet, die am Stück, ca. 20 kg, über mindestens 6-8 Stunden bei relativ geringen Temperaturen gegart wird. Es gibt also neben den hochwertigen Rodizio de Carnes noch viele weitere Highlights, die in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach geboten werden.

 

a
a
a
a
a
a
a
a
a
a
a

a

a

Rodizio de Carnes

 

 

Jetzt zum Kontaktforumlar

 

Höchster Fleischgenuss – Rodizio de Carnes

Unter dem Begriff Rodizio de Carnes versteht man eine brasilianische Spezialität, die eine lange Tradition hat. Das Rodizio de Carnes ist ein Fleischspiess, der an einem speziellen Grill, dem sogenannten Churrasqueira zubereitet wird. Auf dem Spiess befinden sich zu zehn verschiedene Fleischsorten. Die Spiesse werden beim Rodizio de Carnes ständig gedreht, so dass das Fleisch schon gleichmässig gegart wird. Diese Methode macht das Fleisch besonders saftig und auch zart. Der Grillmeister aus der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach versteht sein Handwerk ganz besonders. Er bereitet ein Rodizio de Carnes zu, welches nach dem Prinzip All you can eat serviert wird und das seinesgleichen sucht.

In Brasilien Teil der Kultur

In Brasilien nennt man jedes auf einer Churrasqueira gebratenes Fleisch Churrasco. Hier gibt es in nahezu jedem Ort ein auf Churrasco spezialisiertes Restaurant. Diese werden Churrascarias genannt und sind häufig eher einfach eingerichtete Restaurants und Wirtshäuser. Sie bieten ihren Gästen aber eine enorme, vielfältige Auswahl, zu der auch das Rodizio de Carnes gehört. Bezahlt wird in der Regel nach dem All-You-can-eat Prinzip. Das bedeutet iss, so lange und so viel du möchtest. Diese Tradition findet sich mittlerweile auch in der Schweiz. Beispielsweise in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach.

Unterschiede in der Anzahl der Fleischsorten

Die Brasilianer unterscheiden meist zwischen Mini-Espeto und Espeto-Corrido. Der Unterschied liegt hier in der Anzahl der verschiedenen Fleischsorten, wie sie auch vom Rodizio de Carnes bekannt sind. Die bekanntesten Fleischzuschnitte, die sogenannten cortes de carne in den Churrascerien sind unter anderem Picanha, ein Tafelspitz oder Schwanzstück, Maminha, auch Bürgermeisterstückgenannt, Costela, die hohe Rippe vom Rind, Ripa Cupim , eine Art Höcker, der auf den Schultern einiger Rinderrassen sitzt und Contra-Filé , also das Filet. Das Rodizio de Carnes ist die edelste Form die dargereicht wird mit seinen bis zu zehn Fleischsorten. So kennt man diesen Spiess auch in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach.

Vom Fleischschneider am Tisch serviert

Ist das Churrasco fertig gegrillt, übernimmt der Cortador, so wird der Fleischschneider genannt, seine Arbeit. Der Cortador geht mit dem Fleischspiess von Tisch zu Tisch und schneidet das Fleisch direkt auf den Teller der Gäste. Dieses Rodizio, das Drehende, oder das Rodizio de Carnes, wiederholt sich in mehreren Gängen mit allen Fleischsorten vom Grill in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach. Dies geschieht so lange, bis alle Gäste zufrieden sind.

Vorspeise vom Grill

Ganz der brasilianischen Tradition und Kultur folgend, werden als Art Vorspeise häufig Grillwürste und Hühnerherzen am Spiess serviert. Abhängig von der Region wird auch oft Lammfleisch angeboten. Hier werden meist Keule und Filet verwendet. Als Costelão wird eine hohe Rippe bezeichnet, die am Stück, ca. 20 kg, über mindestens 6-8 Stunden bei relativ geringen Temperaturen gegart wird. Es gibt also neben den hochwertigen Rodizio de Carnes noch viele weitere Highlights, die in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach geboten werden.

 

a
a
a
a
a
a
a
a
a
a
a

a

a

Rodizio de Carnes

 

 

Jetzt zum Kontaktforumlar

 

Höchster Fleischgenuss – Rodizio de Carnes

Unter dem Begriff Rodizio de Carnes versteht man eine brasilianische Spezialität, die eine lange Tradition hat. Das Rodizio de Carnes ist ein Fleischspiess, der an einem speziellen Grill, dem sogenannten Churrasqueira zubereitet wird. Auf dem Spiess befinden sich zu zehn verschiedene Fleischsorten. Die Spiesse werden beim Rodizio de Carnes ständig gedreht, so dass das Fleisch schon gleichmässig gegart wird. Diese Methode macht das Fleisch besonders saftig und auch zart. Der Grillmeister aus der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach versteht sein Handwerk ganz besonders. Er bereitet ein Rodizio de Carnes zu, welches nach dem Prinzip All you can eat serviert wird und das seinesgleichen sucht.

In Brasilien Teil der Kultur

In Brasilien nennt man jedes auf einer Churrasqueira gebratenes Fleisch Churrasco. Hier gibt es in nahezu jedem Ort ein auf Churrasco spezialisiertes Restaurant. Diese werden Churrascarias genannt und sind häufig eher einfach eingerichtete Restaurants und Wirtshäuser. Sie bieten ihren Gästen aber eine enorme, vielfältige Auswahl, zu der auch das Rodizio de Carnes gehört. Bezahlt wird in der Regel nach dem All-You-can-eat Prinzip. Das bedeutet iss, so lange und so viel du möchtest. Diese Tradition findet sich mittlerweile auch in der Schweiz. Beispielsweise in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach.

Unterschiede in der Anzahl der Fleischsorten

Die Brasilianer unterscheiden meist zwischen Mini-Espeto und Espeto-Corrido. Der Unterschied liegt hier in der Anzahl der verschiedenen Fleischsorten, wie sie auch vom Rodizio de Carnes bekannt sind. Die bekanntesten Fleischzuschnitte, die sogenannten cortes de carne in den Churrascerien sind unter anderem Picanha, ein Tafelspitz oder Schwanzstück, Maminha, auch Bürgermeisterstückgenannt, Costela, die hohe Rippe vom Rind, Ripa Cupim , eine Art Höcker, der auf den Schultern einiger Rinderrassen sitzt und Contra-Filé , also das Filet. Das Rodizio de Carnes ist die edelste Form die dargereicht wird mit seinen bis zu zehn Fleischsorten. So kennt man diesen Spiess auch in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach.

Vom Fleischschneider am Tisch serviert

Ist das Churrasco fertig gegrillt, übernimmt der Cortador, so wird der Fleischschneider genannt, seine Arbeit. Der Cortador geht mit dem Fleischspiess von Tisch zu Tisch und schneidet das Fleisch direkt auf den Teller der Gäste. Dieses Rodizio, das Drehende, oder das Rodizio de Carnes, wiederholt sich in mehreren Gängen mit allen Fleischsorten vom Grill in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach. Dies geschieht so lange, bis alle Gäste zufrieden sind.

Vorspeise vom Grill

Ganz der brasilianischen Tradition und Kultur folgend, werden als Art Vorspeise häufig Grillwürste und Hühnerherzen am Spiess serviert. Abhängig von der Region wird auch oft Lammfleisch angeboten. Hier werden meist Keule und Filet verwendet. Als Costelão wird eine hohe Rippe bezeichnet, die am Stück, ca. 20 kg, über mindestens 6-8 Stunden bei relativ geringen Temperaturen gegart wird. Es gibt also neben den hochwertigen Rodizio de Carnes noch viele weitere Highlights, die in der Churrascaria in Affoltern, Rümlang, Opfikon, Dällikon, Oerlikon, Buchs, Regensdorf oder Seebach geboten werden.

 

a
a
a
a
a
a
a
a
a
a
a